Ausbildungsziele

Im Ausbildungszyklus AIM-Applied Kinesiology erwerben Sie folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:

  • Mit Applied Kinesiology (AK) diagnostizieren Sie mit funktionellen neuromuskulären Assessments strukturelle (osteo-muskuläre), chemische (metabolische und allergisch/toxische) und emotionale Störungen.
  • Mit dem Challenge-plus-Muskeltest erlernen Sie einen klaren diagnostischen Parameter, wo man sonst nur “fühlt“.
  • Mit Applied Kinesiology als originär manualmedizinische Methode behandeln Sie mit differenzierten und effizienten chirotherapeutischen und kraniosakralen Techniken. Das Behandlungsergebnis können Sie mit manuellen Muskeltests durch effiziente Testprotokolle sofort überprüfen und gegebenenfalls korrigieren.
  • Mit Applied Kinesiology diagnostizieren und therapieren Sie traumatisch bedingte Fehlmuster des parietalen und viszeralen Systems (Injury Patterns).
  • In den Bereichen klinische Ökologie (Auswirkungen von In- und Umweltstörungen auf den Organismus), hormonelle Regulationsstörungen und Schmerzkrankheiten lassen sich kausale Zusammenhänge aufdecken und ein effizientes Therapieschema entwerfen.
  • Mit Applied Kinesiology erfassen Sie als erfahrener Arzt und Therapeut psychoemotionale Belastungsstörungen.
  • Applied Kinesiology ermöglicht Ihnen in der Zahnmedizin verlässliche Herd- / Störfeldtests und die Überprüfung von Materialverträglichkeiten (auch bei Abwesenheit von Allergien!).
  • Die Applied Kinesiology ermöglicht Ihnen prognostische Aussagen im Bezug auf funktionelle Auswirkungen kieferorthopädischer Maßnahmen auf die Gesamtstruktur des menschlichen Organismus.