Zielgruppen

Warum Applied Kinesiology (AK) lernen?
Kommentare von Kursteilnehmern

Ich bin Allgemeinarzt...

...und habe effiziente Mittel für meine zahlreichen Patienten mit Kreuzschmerzen, Schulterschmerzen, Knieschmerzen usw. an die Hand bekommen.
...Für funktionelle Bauchbeschwerden habe ich jetzt eine rationale Diagnostik und bedeutende therapeutische Möglichkeiten.
...Die Störfelder hab ich früher alle „abgespritzt“, jetzt kann ich sie differenziert testen und nur die behandeln, die wirklich behandelt werden müssen. Die Techniken der AK sind schnell und sicher.
...Manuelle Medizin war mir ein Buch mit sieben Siegeln, die AK hat mir’s einfach gemacht und die „Manualis“ im Kurs haben mich hervorragend unterstützt.
...Ich kann Dinge diagnostisch doppelt hinterfragen.

Ich bin Physiotherapeut und bereits mit manuellen oder osteopatischen Techniken vertraut. Die AK bietet mir mit den manuellen Muskeltests und den diagnostischen Provokationen…

…ein schnelles, klares Diagnoseinstrument, welches mir über meinen Palpationsbefund hinaus ein zweites diagnostisches Kriterium bietet.
...objektivierbare Befunde der Ursachen-Wirkungsketten.
...eine schnellere und bessere Effizienz vieler manueller und osteopathischer Techniken.

Besonders hat mich die Möglichkeit der Aufdeckung und dauerhaften Therapie alter Verletzungsmuster fasziniert.
Endlich kann ich metabolische Ursachen für Störungen des Bewegungssystem diagnostizieren und behandeln.
Ich verstehe jetzt viele neurologische Grundlagen manueller Therapie.
Ich habe die Herd- und Störfeldproblematik verstanden, kann sie jetzt testen und zu einem guten Teil sogar selbst therapieren.

Ich bin Zahnarzt und habe keine Ahnung von Manueller Medizin...

...ich kann jetzt den Zusammenhang zwischen den Störungen des Bewegungssystems und kraniomandibulärer Dysfunktion diagnostisch erfassen. Das liefert mir eine wichtige Komponente der Diagnostik, die meine apparative Diagnostik im Kiefergelenksbereich essentiell bereichert.
...Ich kann jetzt Herde und Störfelder testen, die mit meinen klinischen Methoden nicht erfassbar waren.
...Ich kann Materialbelastungen testen und behandeln, dabei wird meine Labordiagnostik ökonomischer und dennoch vollständiger.